Voralpenkings: Schützen-Fest in Gmunden

Der EHC KIWI Voralpenkings Vöcklabruck beschenkt sich 2 Tage vor Weihnachten selbst mit einem Kantersieg gegen die Traunsee Sharks II.

Die ersten Spielminuten zeigten schon, dass die Kings immens heiß auf den Sieg waren: Offensiv-Power pur. Nach 7 Minuten netzte Palenik A. (49) gekonnt ein. 69 Sekunden später, nach einem Angriff mit Dauerfeuer aufs Tor der Gmundner, legte Hass H. (9) das 0:2 nach. Die Gmundner kamen ebenfalls zu Chancen, jedoch verwerteten sie nichts. Obermeier C. (20) sorgte mit dem nächsten Treffer für den Pausenstand von 0:3. Jede Linie scorte!

Auch im 2. Drittel hielten sich die Sharks II zirka 7 Minuten gut, doch es war Jungspund Obermeier C. (20), der die Torpause beendete – 0:4. Führer W. (78), der seit weit über einer Dekade das Kampfmannschafts-Jersey der Voralpenkings trägt, reihte sich mit dem 0:5 in die Scorerliste ein. Danach folgten die 4 glanzvollen Minuten des Retschitzegger J. (97), in denen er den Spielstand auf 0:8 raufschraubte: 2 davon binnen 13 Sekunden. 8 Treffer sind eindrucksvoll, jedoch sind 0 Gegentreffer nach 40 Spielminuten noch viel höher zu bewerten: Respekt an die Defensivmänner!

Zu Beginn des 3. Abschnitts gelang den Sharks ihr heiß ersehnter Ehrentreffer. Einerseits verdient, andererseits schade, wir hätten unserem Goalie Draxlbauer L. (32) das Shutout herzlich vergönnt. Raab J. (66) erwies sich daraufhin noch als edler Spender einer Bierkiste, da er mit seinen beiden Treffern die 10-Tore-Marke erreichte. Eder D. (2) und Führer W. (78) sorgten noch für weitere 2 Treffer, während die Gmundner Hintermannschaft schon lange aufgegeben hatte.

Mit toller Defensivleistung und 12 Treffern bedankten sich die Voralpenkings ganz herzlich bei allen mitgereisten Fans und Daumendrücker via Live-Ticker!

Vorausschau: Mi, 02.01.2019, Heimspiel vs. PJ Traun